Livezeit 2020

Wie sehen Kinder und Jugendliche die Zukunft unserer Welt? Zehn Tage lang, vom 4. - 13. November, thematisieren Schulklassen aus der ganzen Schweiz die Sustainable Development Goals. Die sogenannten SDG's wurden von der UNO formuliert, um nachhaltige Entwicklungen bis 2030 gezielt zu fördern. Mit unseren Radiobussen reist das powerup Radio Team zu den Schülerinnen und Schüler, um ihre Visionen live vom Schulhof hörbar zu machen. Schaltet ein und seid dabei, wenn Kinder und Jugendliche ihre Sicht der Dinge erzählen.

...............................................................................................................................................................................................................................

Das SDG 1 setzt sich zum Ziel die Armut zu beenden. Mit diesem Thema setzen sich die Klassen aus Möhlin und Wil auseinander.

SDG 2 kämpft gegen den Hunger und setzt sich für eine Ernährungssicherheit, eine gesündere Ernährung sowie eine nachhaltige Landwirtschaft ein. Mit diesem Ziel befasst sich die Sekundarschule aus Pratteln.

Gesundheit und Wohlergehen ist der Fokus des SDG 3. Wie umfangreich dieses Ziel ist werden euch die Schulen aus Basel und Rebstein zeigen.

Unter dem Oberbegriff Hochwertige Bildung setzt sich das SDG 4 für gleichberechtigen Zugang zur Bildung und Bildungsqualität ein. Die Schülerinnen und Schüler aus Mels werden unteranderem über ihre eigenen Erfahrungen mit dem Bildungssystem berichten. 

Das SDG 5 befasst sich mit der Geschlechtergleichstellung. Die Stärkung der Rolle der Frau soll dabei einen besonderen Fokus bekommen. Wir sind gespannt was die Primarschule aus Lengnau und die Oberstufe aus Goldach dazu zu sagen haben.

Wasserknappheit oder schlechte Wasserqualität sowie fehlende sanitäre Einrichtungen beeinträchtigen die Ernährungssicherheit, die Lebensgestaltung und die Bildungschancen von armen Familien auf der ganzen Welt. Deshalb soll das SDG 6 sauberes Wasser und Sanitäreinrichtungen garantieren. Die Schule aus Pieterlen befasst sich genauer mit dieser Herausforderung.

Energie nimmt in vielen Bereichen unseres Lebens eine zentrale Rolle ein. Sei es im Bereich der Beschäftigung, der Sicherheit, des Klimawandels oder der Nahrungsmittelproduktion. Das SDG 7 möchte bezahlbare und saubere Energie für alle ermöglichen. Sei gespannt, was Schülerinnen und Schüler aus Bern und Wankdorf dazu denken.

Das SDG 8 möchte unter dem Oberbegriff Menschenwürdige Arbeit und Wirtschaftswachstum dauerhaftes, breitenwirksames und nachhaltiges Wirtschaftswachstum, produktive Vollbeschäftigung und menschenwürdige Arbeit für alle fördern. In dieses Ziel hat sich die Schule aus Häggenschwil vertieft.

Industrie, Innovation und Infrastruktur ist Fokus des SDG 9. Wie dieses SDG mit mit der Wasserversorgung, Energie, Informations- und Kommunikationstechnologien zusammenhängt und somit für die Gesellschaft und deren Entwicklung unerlässlich ist, zeigt euch die Klasse aus Marthalen.

SDG 10 beschäftigt sich mit den Ungleichheiten zwischen den Staaten. Grosse Unterschiede bestehen zum Beispiel beim Zugang zur Gesundheitsversorgung, Bildung, Einkommensunterschiede und bei Produktionsfaktoren. Besonders viel zu diesem komplexen Problem weiss die Klasse aus Spiez.

Aufgrund der komplexen Thematik wurden die SDGs 11, 12 und 17  weggelassen.

Das SDG 13, Massnahmen zum Klimaschutz, wurde von der Schule Shilfeld aus Zürich als Herausforderung angenommen. Erfährt durch ihren Beitrag unter anderem was für Konsequenzen unser Wirtschaftswachstum und Bevölkerungsanstieg auf die Umwelt und somit den Menschen hat.

Die Schule Allenmoos aus Zürich beschäftigte sich intensiver mit dem SDG 14. Wasser ist die Grundlage der globalen Systeme, die unser Planet für den Menschen bewohnbar machen und deshalb einer der Prioritäten der Entwicklungsziele. Seit gespannt über den Beitrag um den Umgang mit dem Wasser und dem Leben unter dem Wasser.

Das SDG 15 möchte das Land-Ökosystem schützen, wiederherstellen und ihre nachhaltige Nutzung fördern. Entwaldung und Wüstenbildungen stellen unseren Planeten vor grosse Herausforderungen. Mit dem Erhalt der biologischen Vielfalt an Land  beschäftigt sich die Klasse aus Schule von Uetikon am See.

Last but not least: SDG 16 möchte Frieden, Gerechtigkeit und starke Insitutionen gewährleisten. Besonders wichtig dafür ist die Justiz und die Stärkung verantwortungsvoller und leistungsfähiger Institutionen. Seid gespannt was die Klasse aus Fluntern-Heubeeirbüel, Zürich für euch zu diesem Thema vorbereitet hat.

Im folgenden Flyer findest du weitere Infos zum detaillierten Programm.

Unsere Radio App

Jetzt App installieren und Radio hören.