Doris Mete | powerup.ch

Doris Mete

Praktikantin Radioprojekte

Als Quereinsteigerin ist Doris begeistert von der positiven Wirkung, die das Radiomachen haben kann. Und wünscht sich, dass Kindern allgemein mehr zugehört wird.

So heiss ich:
Doris Mete

Seit dann gibt’s mich:
26. Februar 1990

So seh ich mich:
Eine humorvolle, aufgestellte und kreative Persönlichkeit.

Mein Weg: 
Ich bin gelernte Detailhandelsfachfrau, war sechs Jahre in der Textilbranche tätig zuletzt stellvertretende Filialleiterin und seit 2018 bin ich in die soziale Richtung umgestiegen; ich möchte nach dem Praktikum Sozialpädagogik studieren.

Seit dann bin ich hier:
Seit dem 12. August 2018

Das mach ich:
Als Praktikantin unterstütze ich die Pädagogen und Kinder bei der Gestaltung der Radiosendungen, fahre Radiosendungen, baue den Radiobus auf und betätigen. Nach den Sendungen bearbeite ich diese damit man sie dann auch als Podcast auf unserer Website anhören kann.

Das motiviert mich:
Die Arbeit mit Kindern und Jugendlichen macht mir allgemein sehr viel Spass, schon allein deswegen motiviert mich meine Arbeit sehr! Als leidenschaftliche Musikerin war das Radio immer schon etwas, was mich begeisterte und faszinierte. Was mich aber am meisten motiviert ist, dass wir den Kindern und Jugendlichen eine Plattform bieten und eine Stimme verleihen. Ich finde es extrem wichtig, dass den Kindern ebenso zugehört wird.

Das hat mich geprägt:
Das prägendste Erlebnis bisher war, zu sehen wie Kinder, die sonst Mühe oder Angst haben oder eher zurückhaltend sind oder sonst gemobbt werden in der Klasse plötzlich aus sich heraus kamen oder Zugang fanden zu ihren Mitschülern.

So improvisiere ich:
Leider ist hier wirklich meist der Fall gewesen, dass ich einen Songtitel mehr abgespielt habe als geplant. Ansonsten habe ich  den Kindern auch schon Grüsse, die wir per Mail erhalten haben ausgedruckt, die sie dann vorlesen konnten.

Auf meiner Bucketlist:
Das Wichtigste für mich ist es, zufrieden sein, später nicht zurückschauen und mir denken: «Hätte ich bloss alles anders gemacht». Du hast nur ein Leben, mach was draus! Ansonsten wäre sicher eine Weltreise toll, da ich gerne neue Kulturen kennenlerne und auch Sprachen mich sehr faszinieren.

Unsere Radio App

Jetzt App installieren und Radio hören.